Bericht Gletscherskigebiet Kaunertaler Gletscher

  

Das Gletscherskigebiet im Kaunertal ist schwer zu erreichen. Man fährt über 26 km auf einer Bergstraße, vorbei am wunderschön gelegenen Gerpatsch-Speichersee, bis zum Parkplatz auf 2750m Höhe, direkt zum Kaunertaler Gletscher hinauf. Auch an der Talstation der Ochsenalmbahn stehen einige kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Von dort aus kann man bei guter Schneelage ( im Winter ) ab 2150m starten. Zum Einfahren empfiehlt sich zuerst einmal der Doppelschlepplift Weißsee, bis auf 3100m Höhe zu nehmen. Oben am Falginjoch angekommen, kann man direkt zum Falginschlepplift fahren. Oder über ein schönes "Schuss-Stück" wieder zurück zur Talstation der Weißseeschlepplifte und weiter zu den Nöderjochliften. Diese beiden Schlepplifte führen in 2 Sektionen auf das 3062m hohe Nörderjoch.  All diese Schlepplifte sind vor allem für schwächere Skifahrer sehr geeignet da sie nur leichte Pisten erschließen. Der gesamte Gletscher ist im Mittelteil sehr flach. Wenn Frau Holle fleißig war (oder man maschinell etwas nachgeholfen wurde), kann man noch weiter abfahren, bis zur Mittelstation der Ochsenalmbahn auf 2400m. Im Winter führt diese wunderschöne leichte bis mittelleichte Abfahrt dann weiter bis zur Talstation der Ochsenalmbahn auf 2150m. Die kuppelbare 4er Sesselbahn Ochsenalm bingt einen dann wieder zum Gletscher zurück. Dort noch die 8er Gondel Karlesjochbahn. Dort die einzige rote und schwarze ( die keinesfalls schwarz ist ) Piste am Kaunertaler Gletscher. Von der Bergstation führt auch noch eine ( wirklich schwere ) Tiefschneepiste hinunter zur Mittelstation der Oschsalmbahn. Da auch am Kaunertaler Gletscher an den Talstationen der Einstiegslifte der Gletscher verschwunden ist muß man im September und Oktober auf die ersten Schneefälle warten bis der Skibetrieb beginnt. Dann geht es aber relativ schnell da der flache Gletscher einfach zu präperieren ist. Alles in allen ist der Kaunertaler Gletscher eine, vor allem für geübte Skifahrer, langweilige Sache und nicht zu empfehlen. Dies dürfte auch so lange so bleiben bis endlich die Weißseespitze ( 3526m ) mittels Gondelbahn und der schöne, große hinter der Weißseespitze liegende Gletscher endlich mit Liften erschlossen ist. Auch eine Verbindung nach Südtirol wäre möglich.

      

Zurück zur Ski-Fahren-Seite